window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-31592405-2', { 'anonymize_ip': true });

B2B Namensagentur

Als B2B Namensagentur mit Schwerpunkt in der internationalen Industriekommunikation beschäftigt sich INCREON täglich mit internationaler Namensfindung.

B2B Namensagentur2018-10-12T13:28:00+00:00
Die B2B-Namingagentur INCREON beschäftigt sich mit der internationalen Namensfindung für die multinationale Verwendung von B2B-Markennamen.

Die Welt wird immer kleiner. Märkte wachsen international noch enger zusammen. Dies stellt Anforderungen an die Namen von Unternehmen und Produkten in B2B-Märkten. Dass internationale Konsumgüter-, Gebrauchsgüter- und großen Technologiemarken eine möglichst einheitliche Namensgebung in allen Märkten haben sollten, ist klar. Trägt doch eine bekannte, international gut aussprechbare Marke in hohem Maß zur Stärke, Wiedererkennung, Empfehlung und Kundenbindung bei. Diese Entwicklung erreicht immer mehr die Akteure in B2B-Märkten. Das Bewusstsein wächst, dass die Strategien der Global Brands auch in den Business-to-Business-Märkten ihre Berechtigung haben. Und damit steht die Frage im Raum: Wie macht man einen Namen, der möglichst auf der ganzen Welt verwendet werden kann?

„Die Bedeutung von Naming im B2B-Branding – warum uns Namen berühren und Abkürzungen nicht verkaufen!“

Das ist der Titel eines Vortrags, der im Rahmen eines MUNICC Naming Symposiums gehalten wurde. Eine kleine Fallstudie zur Namensfindung …

Internationale Namensfindung

Für jede Namensfindung ein grundlegende Aussage – egal, ob es sich um ein regionales, nationales oder internationales Naming-Projekt für Unternehmen oder Produkte handelt: Der Name ist immer das nachhaltige Fundament der Marke. Je solider die Basis, desto stabiler der langfristige und erfolgreiche Markenaufbau.

Durch die beiden Standorte der B2B Namensagentur in zwei international prägenden Kulturkreisen, in München für das westliche Verständnis und in Shanghai für das fernöstliche Verständnis, haben wir einen besonderen Blick für die internationale B2B-Namenskreation.

Grundlagen für einen guten Namen

Eine klare Vorstellung von dem, was das Unternehmen oder das Produkt kann, ist eine wesentliche Grundlage für die Arbeit in der B2B Namensagentur. Je klarer die Positionierung, umso besser kann die ideale Namensstrategie abgeleitet werden. Dann können in der Namenskreation zielgerichtet Markennamen entwickelt werden, die Bilder in den Köpfen der Zielgruppen schaffen und einen Eindruck bei den Zielgruppen hinterlassen.

Aufgabe der Namensagentur bei einer multinationalen Verwendung eines B2B-Markennamens ist, zum einen darauf zu achten, dass sich Wortstämme in möglichst vielen Sprachen ableiten und erkennen lassen.

Zum anderen, dass symbolische oder assoziative Namenskreationen auch in den kulturellen und geschichtlichen Kontext vieler Länder passen bzw. verstanden werden.

Und am Ende das Wichtigste: Die internationale Schutzfähigkeit des neuen Markennamens muss gewährleistet sein. Denn erst die Rechtssicherheit des neuen Markennamens steckt den Claim ab und schafft das nachhaltig wertvolle Fundament der Marke.

Gut vorbereitet ans Ziel

Die Erwartungen an einen neuen Namen sind in der Regel hoch. Viele Menschen sind direkt oder indirekt in den Prozess der Namensfindung involviert. Die internen und externen Stakeholder spielen mit ihrer Meinungsbildung eine große Rolle. Je nach Art der Aufgabe sind Vorstände, Aufsichtsräte, Beiräte, Berater usw. von der strategischen Entwicklung eines neuen Markennamens zu überzeugen. Gleichzeitig ist der Kreis derer, die die Namensentwicklung mit der Namensagentur begleiten, klein zu halten.

Namensfindung ist ein iterativer Prozess, der saubere konzeptionelle Vorarbeit, zielgerichtete Kreation und verlässliche Evaluation erfordert. Und vor allem Objektivität und Kompromissbereitschaft. Persönliche Empfindungen und subjektive Geschmäcker sind zurückzustellen, wenn es um die Schaffung und Durchsetzung eines multilingualen B2B-Markennamens geht, der international funktionieren und die Marke langfristig tragen soll.

Naming in China

Die chinesische Schrift umfasst über 5000 gebräuchliche Schriftzeichen. Für die erfolgreiche B2B-Namensfindung ist in der Namensagentur ein umfangreiches Verständnis der chinesischen Sprache und ihrer Dialekte erforderlich. Für jedes Namensfindungs-Projekt in China schlüsseln wir die Zusammenhänge zwischen Linguistik und Kultur auf, wenden dieses Wissen in der Transliteration oder Transkription an und evaluieren im Naming-Prozess ständig die kreativen Ergebnisse.

So versuchen wir sicherstellen, dass der Empfänger versteht, was der Sender ausdrücken will. Dieser nachhaltige Naming-Prozess für China basiert darauf, dass an jedem Projekt deutsch-, englisch- und chinesisch-sprachige Native Speakers aus unserem multikulturellen Naming-Team zusammenarbeiten – nah am Kunden, in Deutschland, in Europa und in China.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren. Mehr Informationen Weitere Einstellungen Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.