B2B Branding

Als Branding Agentur stellen wir Ihre Marke in den Mittelpunkt. Sie ist ein wertvolles Kapital, das achtsam gepflegt und entwickelt werden will. Marke, Branding und Markenidentität stehen in einer engen Wechselbeziehung. Als Industrie-Branding-Agentur ist es unser Ziel, für Kunden starke Marken zu schaffen, die eine langfristige Beziehung aufbauen und über Jahre hinweg für Einnahmen sorgen.

WARUM IST DIE B2B-MARKE IN INDUSTRIE UND TECHNOLOGIE WICHTIG?
Weil sie Orientierung gibt.

In B2B-Märkten dominiert die technische Sicht auf Produkte, Leistungen und Lösungen. Entwickler, Produktmanager, Einkäufer, Teams im Buying Center sind mit einer immer unübersichtlicher werdenden Menge von Informationen zu Produkteigenschaften, technischen Daten, Spezifikationen und Leistungskennzahlen konfrontiert.

Eine profilierte Industrie- oder Technologie-Marke schafft die nötige emotionale Differenzierung vom Wettbewerb. Sie ist der Leuchtturm, um aus der Rolle des „anonymen“ Zulieferers herauszutreten und Vertrauen aufzubauen. Als Branding Agentur arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen daran, dass die starke B2B-Marke als Signal funktioniert, die Komplexität des Angebots reduziert, Entscheidern bei der Vor-Selektion hilft und den Entscheidungsprozess verkürzt.

Die B2B-Marke ist die Grundlage für eine Kundenbeziehung auf Augenhöhe und eine Lösungspartnerschaft zwischen Unternehmen.

Was ist der Unterschied zwischen Marke, Branding und Markenidentität?

Infografik zu Wechselbeziehungen zwischen Marke, Branding und Markenidentität im B2B-Branding von der Brandingagentur INCREON

Die Marke steuert, wie Menschen ein Unternehmen wahrnehmen.

Das Branding ist ein strategischer Prozess und die Summe der Aktivitäten, die zum Aufbau und zur Entwicklung der Marke ergriffen werden.

Die Markenidentität wächst aus der Gesamtheit aller Markenelemente, welche zusammen ein Markenimage erzeugen.

Kongruenz von Markenidentität und Markenimage zeichnet eine starke Industriemarke aus.

Eine klare Positionierung zu erarbeiten, welche die Unternehmensstrategie genau kommuniziert, ist das eine. Dieser konzeptionellen Ebene die Abstraktion zu nehmen und für alle Stakeholder gleichermaßen verständlich machen, ist das andere. Nur, wenn die B2B-Markenidentität verständlich erklärt ist und die zentralen Markenbotschaften in den Tagesablauf der Mitarbeiter integriert und an allen Touchpoints für Kunden erlebbar sind, kann sich die B2B-Marke im Denken, Handeln und Fühlen der Stakeholder verankern. Wenn die Übereinstimmung zwischen Markenidentität (Wer wir sind und was wir wollen) und Markenimage (Was von anderen wahrgenommen wird) hoch ist, entfaltet sich eine positive Eigendynamik.

Allerdings entstehen Markenimages in B2B-Märkten immer noch viel zu oft zufällig. Das Auftreten des Vertriebs ist häufig imageprägend. Mit einer starken Markenidentität hat das wenig zu tun; denn Identität ist die Voraussetzung für Individualität! Und nur die Individualität, die Einzigartigkeit grenzt vom Wettbewerb ab. Daran arbeiten wir in der Branding Agentur mit unseren Industrie- und Technologiekunden.

Die Wirkung? Erst intern, dann extern.

Die B2B-Marke ist in der Industrie- und Technologiekommunikation das verbindende Element, das für einen konsistenten Eindruck sorgt und Kaufentscheidungen beeinflusst. Deshalb müssen zuallererst Mitarbeitern und Vertriebspartnern die Markenidentität und die Markenbotschaften vermittelt werden. Sie müssen in Führung, Kommunikation und Verhalten geschult werden. Je mehr Mitarbeiter eines Unternehmens im Sinne der Markenidentität handeln (intern), desto mehr wird das Markenimage geprägt (extern). Nutzenversprechen trifft auf Markenerwartung seitens der Kunden. Das Vertrauen wächst, ebenso der Nachkauf, die Quote der Empfehler, die Loyalität … Kurz: Marke wirkt von innen nach außen.

Was ist der Wert von Marke und Branding?

B2B-Marken haben einen großen Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Studien belegen, dass sich das auch im finanziellen Ergebnis niederschlägt: Durchschnittlich bis zu 20 % höhere EBIT-Margen sind bei Industrieunternehmen mit starken B2B-Marken möglich. Die Position des Technologieführers wird gestärkt. Branding in Industrie und Technologie schafft einen Mehrwert.

Wer profitiert von einer starken B2B-Marke? Alle.

Eine erlebbare Markenidentität, eine trennscharfe Positionierung, eine glasklare Markenstrategie und eine profilierte B2B-Marke sind wichtige Koordinaten für strategische und operative Entscheidungen in allen Ebenen. Sie sind der rote Faden für das Top-Management. Sie sind der Entscheidungsrahmen für Forschung und Entwicklung. Sie sind das Handlungsfeld für Einkauf, Sales, After Sales und Services. Sie sind die Grundlage für Human Resources, Investor Relations und Marketing. Die profilierte B2B-Marke ist der Leuchtturm und gibt dem Kunden Sicherheit und Bestätigung bei jeder neuen Projekt- und Kaufentscheidung.

Die Markenstrategie treibt die Unternehmensstrategie.
Die Marke ist das Gesicht der Unternehmensstrategie.
Deshalb muss die Marke gehegt und gepflegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen aus Industrie und Technologie und ihre B2B-Marken unverwechselbar und wiedererkennbar machen.

Marke und Identifikation wachsen immer von innen heraus. Employer Branding ist für die Markenentwicklung eine wichtige Aufgabe.

INCREON

Direkter Kontakt