window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-31592405-2', { 'anonymize_ip': true });

Virtuelles Studio

Video-Content ist der Content der Zukunft. Gerade die Generation Y und Generation Z nutzen das Video als Informationsquelle. Leistungsstarke Breitbandzugänge machen Film ebenfalls zunehmend interessant. Die Kombination von Marke, Mensch, Bild und Ton schafft für Nutzer und Kunden einen ganz anderen Zugang. Video-Content trägt in einem hohen Maß zur Vertrauensbildung in die Marke bei.

Virtuelles Studio2018-12-14T08:53:59+00:00
Durch moderne Technik können sich B2B-Unternehmen virtuelle Studios für Information und Präsentation leisten. Die Agentur INCREON macht es möglich.Brandingagentur

„Ein eigenes Studio? Das können sich nur Produktionsunternehmen und Nachrichtensender leisten. Aber doch nicht wir als B2B-Unternehmen!“ Doch, jetzt schon. Technik und Digitalisierung machen es möglich. Dabei gibt es zwei verschiedene Ansätze.

Die multifunktionale Stage

Der eine Ansatz ist die Stage, vorzustellen wie ein multifunktionaler Raum oder ein großes Fotostudio. Nur eben virtuell. Wenige Elemente und Farben der Marke prägen den Raum. Er ist fix beleuchtet. Es steht eine Vielzahl von Präsentationskonstanten zur Verfügung. In ihm können problemlos Produkte und Prototypen, von denen geeignete Daten vorliegen, als 3D-Objekte fotografiert werden – in der Totale und Close, von oben, unten, recht, links, hinten. Bei Tageslicht und in der Dämmerung. Das Gleiche geht auch als Film, mit Kamerafahrten rund ums Produkt oder dem Abfilmen von Details. Dazu können für Produktpräsentationen und Erklärvideos Texte und Infografiken eingebunden werden. Ein realer Moderator oder ein illustrierter Avatar können die Präsentation übernehmen. Der reale Moderator arbeitet im Green-Screen-Studio, wird freigestellt und in die Stage hineinplatziert. So verschmelzen virtuelle und wirkliche Welt in einem Film. Das realisieren wir im eigenen Studio in der Agentur.

Das virtuelle Markenstudio

Der andere Ansatz ist das klassische Studio: wie ein Nachrichtenstudio oder ein Showbühne, die für eine bestimmte Sendung immer gleich ist. Ein solches Studio kann im virtuellen Raum vollständig im Sinne des Markenauftritts gestaltet werden. Virtuelle Wände für Filme, Grafiken und sonstige Informationen sind vorbereitet. Eventuell auch Sitzgelegenheiten für Gespräche und Interviews. Ein Moderator präsentiert Unternehmensnachrichten, führt durch Live-Präsentationen von Produkten und Lösungen, interviewt das Top-Management und Führungskräften – all das ist möglich und mit geringem Aufwand machbar. Livestreams aus dem virtuellen Studio, in denen Zuschauer über Chat auch direkt Fragen stellen wie in einem Webinar sind ebenfalls in der Agentur möglich.

Natürlich müssen beide Anwendungen erst einmal in der Agentur durchdacht, konzipiert, visuell gestaltet und aufgebaut werden. Steht der virtuelle Raum erst einmal, kann mit effizienter Vorbereitung und sehr überschaubarem Aufwand ziemlich schnell Content im Bewegtbild realisiert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.