window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-31592405-2', { 'anonymize_ip': true });

Marketingkommunikation

B2B-Marketingkommunikation beginnt für uns in der Brandingagentur bei der Marke, den Markenwerten und der Positionierung. Dann gilt aus den aus den verschiedenen Optionen die jeweils geeignetsten auszuwählen und zu integrierten Maßnahmen zu verbinden.

Marketingkommunikation2018-10-01T11:14:53+00:00
Marketingkommunikation beginnt für die B2B-Brandingagentur INCREON bei Marke, Markenwerten und Positionierung, woraus sich integrierte Maßnahmen ableiten.

Marketingkommunikation. Komplex, integriert und vielfältig.

Marketingkommunikation ist heute ein weites Feld. Die Zeiten der linearen Kombination von Broschüre, Datenblatt, Verkaufsunterlage, Anzeige und Messepräsentation beispielsweise zur Einführung einer neuen Produktreihe sind auch in der B2B-Kommunikation vorbei. Die Möglichkeiten und Formen der Vermarktung von Produkten und die Wege der Kundenansprache haben sich verändert. Neben die klassische Offline-Welt sind die vielfältigen digitalen Kommunikationsformen getreten. B2B-Marketingkommunikation ist damit komplexer geworden, gleichwohl aber auch vielfältiger.

Aufgaben in der B2B-Marketingkommunikation beginnen bei uns in der Agentur bei der Marke, den Markenwerten, der Positionierung und den Markenzielen. Der Reason why des Produkts oder der Services steht im Fokus, genauso wie die primären und sekundären Zielgruppen. Mit welcher Geschichte setzt man das neue Produkt in Szene? Über welche Kanäle spricht man mit welchen Zielgruppen entlang des Customer Lifecycle? Welche Erfahrungen soll der Kunde an welcher Stelle mit dem Unternehmen bzw. dem Produkt machen? An welchen Stellen gibt es Medienbrüche zwischen Offline- und Online-Kommunikation und wie managt man diese? Welche messbaren Aktionen und Reaktionen sollen ausgelöst werden?

Heute sind am Anfang einer Marketingkommunikationsmaßnahme eine Vielzahl von Teilaufgaben zu bedenken und zu planen. Selbst das klassische gedruckte Kundenmagazin, das im Medienmix aus unserer Sicht nach wie vor einen Platz hat, muss vernetzt betrachtet werden, um seine volle Wirkung zu entfalten und um alle wertvollen Inhalte des Magazins an weiteren Stellen im B2B-Kommunikationsmix zielführend einzusetzen.

Sprich: Die Kommunikation „One-to-Many“ und die Kommunkation „One-to-One“ verschwimmen immer mehr, bedingen einander, bereichern sich gegenseitig. Heute geht es darum, den passenden Medienmix für die jeweilige Aufgabe in der B2B-Marketingkommunikation zu finden, der zusätzlich optimal in die B2B-Marke einzahlt.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren. Mehr Informationen Weitere Einstellungen Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Google Analytics

Google Analytics hilft uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.